News

News

Offensive BG Baskets fahren Kantersieg gegen Köln 99ers ein

Keine Kommentare

Die BG Baskets Hamburg schließen ihr letztes reguläres Saisonspiel in der ersten deutschen Rollstuhlbasketball-Bundesliga mit einem ungefährdeten Auswärtssieg ab und gewinnen gegen die Mannschaft von RBC Köln 99ers souverän mit 47:86 (15:39) Punkten. Damit beenden die HSV-Rollstuhlbasketballer die Hauptrunde auf dem dritten Tabellenplatz, hinter dem Spitzenreiter RSB Thuringia Bulls und dem Zweitplatzierten RSV Lahn-Dill.

Gegen die Köln 99ers nutzten die BG Baskets ihre Vorteile gekonnt und überzeugten mit flinkem Offensivspiel sowie einer guten Defense. So erarbeiteten sich Gaz Choudhry, Hiroaki Kozai und Kollegen bereits im ersten Viertel 13 Zähler Vorsprung und gingen gegen durchaus kämpferische Rheinländer anschließend mit 15:39 Punkten in die Halbzeitpause. In der zweiten Spielhälfte wurde es für das HSV-Team spürbar schwieriger, die Spannung aufrecht zu erhalten. Gleichzeitig fanden die Kölner etwas besser in die Partie. Am Ende nutzte ihnen das jedoch wenig. Die BG Baskets blieben treffsicher und beendeten die Partie schließlich mit 39 Zählern Vorsprung 47:86. Topscorer des Spiels wurde HSV-Korbjäger Reo Fujimoto.

„Für uns war das heute ein Pflichtsieg gegen Köln. Mit unserer Leistung bin ich auf jeden Fall zufrieden“, sagt BG Baskets-Trainer Holger Glinicki. Das letzte reguläre Spiel der Saison nutzte der HSV-Coach zudem, um noch einmal ein paar mögliche Line-ups vor dem anstehenden PlayoffHalbfinale zu testen.

Das Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft wird im Best-of-ThreeModus ausgespielt und die HSV-Rollstuhlbasketballer empfangen dafür am kommenden Wochenende den RSV Lahn-Dill im heimischen Wohnzimmer. Beim Kräftemessen am 26. März 2017 wollen die BG Baskets in der Inselpark-Arena in Wilhelmsburg alles geben, um erneut, wie bereits schon einmal vor drei Wochen, gegen die starken Hessen zu triumphieren. Am 8. April kommt es dann zum Rückspiel in Wetzlar. „Die heutige Partie war für uns noch einmal ein guter Test für die anstehende Aufgabe, obwohl das Duell gegen RSV Lahn-Dill natürlich ein ganz anderes werden wird. Um bestens für das Playoff-Halbfinale vorbereitet zu sein, werden wir deshalb in den nächsten Tagen noch einmal an Feinheiten und an unserer Defense arbeiten“, so Glinicki weiter.

Für die BG Baskets Hamburg spielten in Köln: Reo Fujimoto (26 Punkte), Ghazian Choudhry (21), Jake Williams (14), Hiroaki Kozai (11), Kai Möller (10), Anne Patzwald (2), Mitsugu Chiwaki (2), Matthias Heimbach